Dannebrog

Da Königin Margrethe II. letzte Woche zur Sommerfrische auf Schloss Graasten angereist ist, liegt das Kongeskibet, die königliche Yacht „Dannebrog“, momentan vor dem nahen Schloss Sonderburg festgemacht und die Marinebesatzung darf da nach der gerade absolvierten Ostseefahrt nach Tallin nun Wachdienst schieben. – Die „Dannebrog“ ist wirklich ein sehr schickes Schiff und man sieht ihr ihr Alter im positiven Sinne an – sie ist übrigens genauso alt wie die neue Kirche von Rinkenaes und wurde 1931/1932 auf der Marinewerft Kopenhagen gebaut. Was für Linien …

Pitt-Ink-Pen, Pitt-Pastellstifte, A5-Skizzenbuch

Kreuz-Kirche

Rinkenaes Koerskirke an der Flensburger Förde – Tintenfüllhalter, A5

Diese „typisch dänische Dorfkirche“ mit dem malerischen Förde- bzw. Fjordblick ist bemerkenswerterweise erst Anfang des letzten Jhd. bewusst als solche in Auftrag gegeben und wurde 1932 geweiht. – Die noch existierende alte Kirche von Rinkenaes, St. Laurentius, liegt abseits des Ortes und ist eine der ältesten Kirchen Dänemarks – aus dem 12. Jhd..

Seenotrettungsschau Poel

So, heute war noch einmal Zeit für eine Spaßskizzelei.

Hier also ein Geskizzel mit einer Szene vom Fischerfest am vergangenen Wochenende:

Ein Mann (im Lebensrettungsanzug) ist aus seinem Boot in den Hafen von Kirchdorf „gefallen“ und wird gleich von der Besatzung der „Wolfgang Wiese“ geborgen und erstversorgt. Alles natürlich nur eine Übung vor Publikum.

Pitt-Ink-Pen, Aquarellfarbe, A5-Skizzenblock

Glockenturm

Wir werfen noch einmal ein Blick ins Département Calvados, diesmal in das Hafenstädtchen Honfleur an der Mündung der Seine, gleich südlich von Le Havre.

Am Place St. Catherine steht dort die in der Mitte des 15. Jahrhunderts zweischiffig mit einer umgedrehten Schiffrümpfen ähnelnden Dachkonstruktion von Schiffszimmerleuten ganz aus Holz erbaute und zu recht denkmalgeschützte Kirche Sainte Catherine.

Gegenüber dem Eingangsportal erhebt sich der separat gebaute Glockenturm der Kirche, ein wunderbar unsymetrisches Gebilde aus grobem Steinfundament, Ziegelmauerwerk, normannischem Fachwerk, schweren steinernen Stützstreben und merkwürdigen hölzernen Turmstützbalken, das bestimmt eine interessante Baugeschichte hat:

Bleistift, A5-Skizzenblock

Testweise mit Farbe angereichert sieht das ungefähr so aus:

SW-Kopie von oben mit Aquarellfarbe