Neu ordnen

und dabei weiter die Lage beobachten.

Heimbürotag. – Die Abkömmlinge haben den Tag mit einer Laufrunde und einem kurzen Workout begonnen. Fein fein. – Danach gab es Frühstück und ich war auch deutlich ruhiger und glücklicher, nachdem ich meine vermisste Bankkarte wieder in Empfang nehmen konnte. Die war, wie ich rekonstruiert hatte, Ende letzter Woche nach dem Einkaufen/Bezahlen zuletzt von mir benutzt worden und ein unbekannter Wohltäter hat sie im betreffenden Laden abgegeben. Wenn ich sie da heute früh nicht bekommen hätte hätte ich sofort den Sperrspaß angefangen. – Nun, am Vormittag, gehen für den größeren Abkömmling so langsam über den Schulserver die Arbeitsaufträge der einzelnen Fachlehrer ein, jeweils versehen mit den erwarteten Rücksendedaten/-fristen. Das läuft also an. – Bis das beim kleineren Abkömmling auch beginnt hat der erstmal Radio an, der NDR hat seinen Sonderkanal NDR Info Spezial für ein ausgebautes Kinderprogramm freigeräumt und sendet das nun also. Dauerhaftes Youtubegucken hab ich ihm schon abgeschminkt. – Ich wollte noch kurz via Web ein ausgeliehenes Papierbuch verlängern und sehe, dass unsere Stadtbibliothek ab heute auch geschlossen und gleichzeitig automatisch alle Abgabefristen verlängert hat bzw. dabei ist das zu tun. – Nachdem die Schleswig-Holsteiner gestern die Inseln für Touristen gesperrt haben ziehen Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern heute nach. „Unsere Insel um die Ecke“, die Insel Poel, ist damit auch für uns erstmal nicht ansteuerbar, da wir da weder wohnen noch arbeiten. Richtig so. – Die sonstigen Ziele, also Küstenorte (an denen am Wochende wider alle Vernunft auch hier der Bär los gewesen sein soll) und die bevorzugten Urlaubsorte im Binnenland werden mit Sicherheit zeitnah auch für den Fremdenverkehr gesperrt werden. – Denn haltet mal die Ohren steif!

Du hast einen Kommentar? Gern hier: