Flugbetrieb

Eigentlich wollte ich ja den untergehenden Mond über der Stadt noch erwischen, aber die von Westen aufziehenden Wolken haben ihn dann doch verschluckt, bevor ich eine Gelegenheit für Fotos hatte.

Dafür machten sich, als dann von Osten ein wenig Morgenröte durch Wolkenlücken drang, die rastenden Graugänse aus einem Teichgebiet auf in dem sie gestern Abend nach Einbruch der Dunkelheit zum Schlafen gelandet waren und starteten noch einmal Richtung Ostsee, um dort an der Küste Futter zu finden.

Wenn da hunderte Vögel in Wellen „im Tiefflug“ binnen kurzer Zeit über einen hinüber ziehen ist das immer ein eindrucksvoller Anblick. (Gestern am Abend war es ein eindrucksvolles Hörerlebnis: Man sieht nahezu nichts und hört nur die Rufe der Gänse und das Brausen der Flügel in der Luft.)

Wenn man das erste Bild genau betrachtet sieht man zwei Kraniche, die nicht den gleichen Weg eingeschlagen haben wie die Gänse. Die Kraniche zog es statt an die See auf die Äcker im Südosten.

Und vier Schwäne kamen gleichzeitig auch noch vorbei. Die hatten allerdings einen Westkurs eingeschlagen …

Du hast einen Kommentar? Gern hier: