Nicht mein Traumjob

An der Großbaustelle nördlich der Altstadt vorbeigehend, dort wo gerade eine Straßenunterführung unter der Güterbahnlinie zum Industriehafen gebaut wird, sehe ich, dass nun auch Industrietaucher mit am Werk sind. „Kraftwerks-, Klärwerks-, Talsperren und Bautaucherei“ steht auf dem Container. Das ware definitiv nichts für mich.

Die Bagger sind immer noch dabei, Schlamm und Wasser aus dem zentralen Trogbauwerk zu buddeln und die Pumpen laufen Tag und Nacht.

Das ist keine besondere Überraschung, denn an der Stelle mündete im Frühmittelalter ein Brackwassersee in die Ostsee (heute der „Mühlenteich“), später war dort ein Teil der ganz Wismar umfassenden bewässerten Befestigungsgräben vor den Schanzwerken und schließlich, bis zu dessen kanalisierter Verlegung etwas weiter nach Norden, das Ende des so genannten „Wallensteingrabens“, also des heutigen Bachlaufes, der vom Schweriner Außensee bei Hohen Viecheln 30 km bis nach Wismar in die Ostsee führt.

Am Ende der Straße / At the end of the street

Als ich gestern in der Stadt unterwegs war schaute ich im Vorbeigehen die Straße „Neustadt“ hinunter (direkt an der Westseite der Heilig-Geist-Kirche aus dem 14. Jahrhundert) und sah am Straßende die weißen Aufbauten eines Kreuzfahrtschiffs unten am Hafen (ganz hinten im Bild auszumachen). – Als ich die Lokalnachrichten durchsah durfte ich feststellen, dass tatsächlich gestern der erste Anlauf dieses Jahres stattgefunden hat. Die „MS Europa“ war, mit einhundert Passagieren, unterwegs … was immer man davon auch halten will … – Überhaupt ist die Stadt bemerkenswert voll von Touristen.

While on my way in town yesterday I looked down the street „Neustadt“ (right beside the western end of the Church of the Holy Spirit, dating back to the early 14th. century, on the right side of the pic) and spotted the white structure of the upper decks of a cruiseliner down at the harbour (at the far end of the street). – Checking lokal news I found that, yes, there really was, for the first time this year, a cruiseship in port … with 100 passengers … make of it what you will …

Nebel / Fog

As expected we had a fine fog here at sunrise. First real foggy morning in September is a bit like the start of birdsong in spring … Did a quick early round on the bike out of town and took some photos.

Im Watt / In the Waddensea

At low tide the horizon sometimes disappears and the househills (Warften) on the small islands (Halligen) seem to hoover in the air over water and tidal flats, while ferries and boats pass in the naval channels between them and look like they are sailing over the mudflats. A fantastic world.

Bei Ebbe verschwindet manchmal der Horizont und die Warften auf den Halligen scheinen über Wasser und Watt zu schweben. Fähren und Boote passieren die Fahrrinnen zwischen ihnen und sehen aus, als ob sie auf dem Watt selbst fahren würden. Eine fantastische Welt. – Geskizzel, quick sketch, Aquarell, Bleistift, Tinte, Juli 2020