Seenotrettungsschau Poel

So, heute war noch einmal Zeit für eine Spaßskizzelei.

Hier also ein Geskizzel mit einer Szene vom Fischerfest am vergangenen Wochenende:

Ein Mann (im Lebensrettungsanzug) ist aus seinem Boot in den Hafen von Kirchdorf „gefallen“ und wird gleich von der Besatzung der „Wolfgang Wiese“ geborgen und erstversorgt. Alles natürlich nur eine Übung vor Publikum.

Pitt-Ink-Pen, Aquarellfarbe, A5-Skizzenblock

Glockenturm

Wir werfen noch einmal ein Blick ins Département Calvados, diesmal in das Hafenstädtchen Honfleur an der Mündung der Seine, gleich südlich von Le Havre.

Am Place St. Catherine steht dort die in der Mitte des 15. Jahrhunderts zweischiffig mit einer umgedrehten Schiffrümpfen ähnelnden Dachkonstruktion von Schiffszimmerleuten ganz aus Holz erbaute und zu recht denkmalgeschützte Kirche Sainte Catherine.

Gegenüber dem Eingangsportal erhebt sich der separat gebaute Glockenturm der Kirche, ein wunderbar unsymetrisches Gebilde aus grobem Steinfundament, Ziegelmauerwerk, normannischem Fachwerk, schweren steinernen Stützstreben und merkwürdigen hölzernen Turmstützbalken, das bestimmt eine interessante Baugeschichte hat:

Bleistift, A5-Skizzenblock

Testweise mit Farbe angereichert sieht das ungefähr so aus:

SW-Kopie von oben mit Aquarellfarbe

Carl Malchin in Schwerin

Das war ein feiner Feriennachmittag im Staatlichen Museum Schwerin am Alten Garten gegenüber der Schlossinsel.

Seit dem 5. Juli und noch bis zum 6. Oktober gibt es dort die Sonderausstellung „Von Barbizon bis ans Meer“ mit Werken des Landschaftsmalers Carl Malchin (1838 bis 1923).

Sehr beeindruckend und quasi Pflichtprogramm für alteingeborene Mecklenburger und interessierte Zugereiste und Gäste!

Sowohl „Magazin“ als auch Katalog

mussten natürlich mit.

Schwerwiegendes Manko der beiden Publikationen ist aber, dass die wunderbaren Bleistiftzeichnungen, Entwürfe und Einblicke in Skizzenbücher, in die ich mich besonders verguckt habe, nicht mit aufgenommen wurden. Aber man kann nicht alles haben.

Wenn mal jemand ein passendes Geschenk sucht: Die -Bleistiftvorstudie- für das spätere Bild „Hafen von Wustrow mit Wäscherinnen“, das z.B. auf der Website des Kunstmuseums Ahrenshoop zu finden ist würde hier jederzeit Anklang finden ;o).

Aber da die Eintrittskarten mit Unterschrift an der Kasse personalisiert wurden und noch fortgelten werde ich die Bleistiftzeichnungen bis Oktober noch einmal zu besuchen versuchen.

Edit:

Ich habe gerade nochmal gegraben: Einen  Eindruck von den zeichnerischen Qualitäten des Herrn Malchin gibt die auch in Schwerin ausgestellte Ansicht von Gothmund (zwischen Lübeck und Travemünde an der Trave) von 1887, die auf der Website der Künsterkolonie Gothmund zu sehen ist. Das ist das dritte Bild in der Bilderschau. Zum Vergrößern anklicken.

Deauville

Na, Lust auf einen Kurzausflug an die Küste des Ärmelkanals, ins Département Calvados?

Dann gehen wir doch alle kurz nach Deauville, aber nur zum Gucken.

Da wir ja weder Designermode kaufen noch auf die Pferde wetten wollen, genießen wir einfach einen Bummel über die berühmte Promenade „Les Planches“ mit den Badekabinen mit den Namen der Stars, die über die Jahrzehnte das Festival des amerikanischen Films besucht haben, mieten vielleicht einen Schirm und lesen ein wenig in der Strandaußenstelle der Bibliothek.